Lang Lang spielt Chopin für die Königin

24.03.2014

Deutscher Medienpreis für Königin Maxima – Lang Lang bildet den künstlerischen Rahmen

Es bot sich ja geradezu an: Am 21.03.2014 sollte Königen Maxima aus den Niederlanden der deutsche Medienpreis verliehen werden, in Baden Baden.  Ausgezeichnet werden sollte sie für ihren Einsatz für Menschen in  Entwicklungsländern, für Mikrokredite sowie für die Förderung von Frauen.

Anwesend waren ca.160 Gymnasiasten, die Fragen zum sozialen Engagement stellen konnten, allerdings keinerlei private Fragen.

Gestiftet wird der Preis vom Baden Badener Unternehmer Karlheinz Kögel. Üblicherweise wird er an prominente Persönlichkeiten mit sozialem Engagement verliehen, wie z.B George Clooney für sein Engagement in Darfur, üblicherweise ist dabei eine Menge Prominenz anwesend. Dieses Mal hielt Daniela Schadt die Laudatio, und Johannes B. Kerner hielt das Mikrofon für die fragenden Gymnasiasten. Ebenso üblich ist es, dass prominente Künstler für die Ausgezeichneten spielen – diesmal war es Lang Lang, der ja am Abend zuvor sein Konzert im Festspielhaus gegeben hat.

An diesem Abend stand Chopin auf dem Programm.

Beim anschließenden Dinner  kam es dann noch zu privaten Gesprächen zwischen Lang Lang und dem niederländischen Königspaar, und es wurde das obligatorische "Erinnerungsschild" angefertigt.

 

 


Zur Newsübersicht