Wie der Lang Lang - Fanclub entstand

 

„Eigentlich begann alles mit einer verstaubten Schallplatte, die ich als 16-jähriger im Schrank fand. Es war die Pastorale von Beethoven“, erinnert sich Chen Mang (Vorstandsvorsitzender der CAISSA Touristic (Group) AG).


„Diese Musik faszinierte mich dermaßen, dass ich den brennenden Wunsch verspürte, einmal die Heimat dieses großartigen Komponisten kennen zu lernen.“ Und so war es die Kraft der Musik, die den jungen Chinesen nach Deutschland führte. Er ließ sich in der Hansestadt Hamburg nieder, wo er heute vor allem Reisen von und nach China vermittelt.
Im Sommer 2004 trifft Chen Mang dann den jungen Pianisten Lang Lang in Berlin. Ein Interview für EUROPE BUSINESS & LIFESTYLE soll es werden, eine Zeitung für in Europa lebende Chinesen. Doch diese persönliche Begegnung bewirkt noch mehr. „Sein grandioses Klavierspiel begeisterte mich, der Mensch Lang Lang überwältigte mich“, so Herausgeber Chen Mang. „Seine aufgeschlossene und natürliche Art zog mich sofort in den Bann. Lang Lang ist ein Künstler, der mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit Menschen über Generationen und Kontinente hinweg zu vereinen mag“, erklärt Chen Mang. „Und all jenen, die ihrer Begeisterung für diesen talentierten Pianisten Ausdruck verleihen wollen, möchte ich eine gemeinsame Plattform bieten – den Lang Lang Fanclub.“

Mit diesem Engagement soll die klassische Musik gefördert werden.
„Wir wollen darüber hinaus dazu beitragen, den kulturellen Austausch zwischen China und Europa zu verstärken“, erklärt Chen Mang. „Als Reiseveranstalter verstehen wir uns auch als eine Art Vermittler zwischen den Kulturen. Diese Erfahrung möchten wir auch in den Lang Lang Fanclub mit einbringen.“

Keine Einträge gefunden.